Homöopathie

              Heilmethode
              Wirkung

         Grundlagen

         Praxis

     Die Praxis

     Kontakt

     Links

     Impressum



Homöopathie - was ist das
Eine kleine Einführung

Wie Homöopathie wirkt

Von der Therapie der Schulmedizin, der Allopathie unterscheidet sich die Homöopathie grundsätzlich. Die allopathische Arznei greift an einer isolierten Stelle in den Organismus ein und wirkt so direkt gegen das Krankheitssymptom, indem z.B. gegen Verstopfung Abführmittel oder gegen Müdigkeit anregende Präparate eingesetzt werden.

In der Homöopathie wirkt der Arzneimittelreiz ganzheitlich auf Körper, Seele und Geist des Menschen, also auf seine gesamte Lebenssituation. Der Organismus reagiert dann auch in seiner Gesamtheit auf die homöopathische Medizin.

Die Homöopathie stellt ein in sich geschlossenes, nach wissenschaftlichen, systematischen Kriterien arbeitendes Behandlungsprinzip dar.

Richtig angewandt bewirkt Homöopathie weit mehr, als nur ein Abklingen lästiger Krankheitssymptome. Die Patienten werden nicht nur beschwerdefrei, sondern - und das ist noch viel wichtiger - sie erleben eine Stabilisierung ihrer seelischen Verfassung und können ihre Realität angemessen wahrnehmen und auf sie reagieren. Homöopathisch erfolgreich behandelte Patienten beschreiben ein Gefühl der Gelassenheit und Klarheit, welches sie noch nie zuvor in ihrem Leben erfahren haben. Sie entdecken eine neue Fähigkeit, im Hier und Jetzt zu leben und Krisensituationen mit innerer Gelassenheit zu begegnen. Homöopathie kann den Prozess der Heilung im innersten Wesenskern des Patienten ganz sanft voranbringen.

Homöopathie bewirkt so auch bei vielen chronischen, mit üblichen Therapien nur schwer zu heilenden Erkrankungen wie Asthma, Neurodermitis, Allergien, Migräne, chronischen Stoffwechselkrankheiten, Autoimmunerkrankungen u.v.a.m. erstaunliche Heilerfolge. 
 

zurück
Übersicht